Easydendron im Kübel
INKARHO® RHODODENDRON

RHODODENDRON IM KÜBEL PFLANZEN MIT ANLEITUNG

Wertvolle Tipps für die Kübelpflanzung

 

Wir alle kennen die wunderschönen, opulent blühenden Rhododendron-Hecken und regelrechten Rhododendron-Wälder, die in Gegenden mit geeignetem Boden wachsen. Doch was, wenn man in diese attraktiven Sträucher verliebt ist, jedoch keinen Platz im Garten hat oder fürchtet, dass die Pflanze in der Gartenerde nicht optimal gedeiht? Dann ist ein Rhododendron im Kübel eine hervorragende Lösung.

Welche Rhododendren eignen sich für Kübel?

Kann man einen Rhododendron überhaupt im Kübel pflanzen? Diese Frage beantworten wir mit einem klaren Ja, sofern Sie sich für den richtigen Rhodo entscheiden. Denn nur die kleinwüchsigen Sorten eignen sich gut für den Anbau im Topf für die Terrasse, den Innenhof und den Balkon.

 

  Tipp

Tipp vom Profi: Für das Pflanzen im Kübel eignen sich vor allem Rhododendren mit kompaktem Wuchs, die in ausgewachsenem Zustand maximal ca. 1,50 m hoch werden.

Bloombux im Kübel

Diese Rhododendron-Sorten sind für Kübel perfekt

Der Zwergrhododendron Bloombux ist ideal selbst für kleine Terrassen und Balkone geeignet, denn er wird nur 70–100 cm hoch. Darüber hinaus überzeugt er gerade auch im Kübel durch seinen buschigen, dichten Wuchs und seine Formschnitt-Tauglichkeit. Besondere Highlights für den Kübel sind Bloombux Stämmchen und Bloombux Kugeln.

Für Liebhaber des Außergewöhnlichen sind Rhododendren wie der purpurrosa Grazeasy die richtige Wahl. Diese Sorte besticht mit schmalen, ungemein grazilen Blättern, vor deren Silhouette die imposante Blüte besonders schön zur Geltung kommt. Grazeasy wird ca. 100 cm hoch und 150 cm breit und ist damit ein idealer Kübel-Rhododendron.

Grazeasy im Kübel

Mit ähnlichen Dimensionen wie der Grazeasy, aber gleich drei verschiedenen Blütenfarben wartet der Happydendron „Pushy Purple“ auf: Sein weißes Blütenblatt mit gelbem Fleck auf dem obersten Kronblatt hat einen pinkfarbenen Rand, dessen Farbe sich in den Staubfäden wiederholt. Mit ca. 110 cm Höhe und 140 cm Breite ist auch dieser kompakte Rhododendron sehr gut für die Kübelpflanzung geeignet.

In etwas größeren Kübeln fühlt sich z.B. der Easydendron „Junifeuer“ wohl, der ausgewachsen 120–180 cm hoch und fast ebenso breit werden kann. Der Rhododendron kombiniert sehr große rot-gelbe Einzelblüten mit länglich-schmalen, festen und kräftigen Blättern. Durch seine Schnittverträglichkeit lässt er sich gut auf der gewünschten Größe halten.

Überhaupt kommt es beim Rhododendron im Kübel stark auf den Schnitt an. So können selbst Rhododendren, die das Wort „Hecke“ im Namen tragen, für den Pflanztopf geeignet sein – so wie die verschiedenen Sorten der INKARHO Dufthecke, die mit ihren wohlriechenden Blüten jeden Kübel zu einem Dufterlebnis machen.

Happydendron in der Stadt
Easydendron im Kübel
Dufthecke im Kübel

 

Tipp vom Profi: Wählen Sie für Ihren Rhododendron im Kübel pflegeleichte und schnittverträgliche Sorten. Die hier vorgeschlagenen Rhododendren für den Kübel sind als INKARHO Rhododendren besonders wurzelstark, winterhart und krankheitsresistent. Sie gedeihen zuverlässig auf Terrasse und Balkon, auch ohne dass Sie im Kübel mühselig den niedrigen pH-Wert aufrecht erhalten, den andere Rhododendren benötigen.

Wie Sie Rhododendron im Kübel pflanzen: die Kübelauswahl

Rhodos wurzeln flach und benötigen daher keine sehr tiefen Pflanzkübel. Der Kübel sollte aber eine ausreichende Breite aufweisen. Wichtig: Am Boden müssen sich ein oder mehrere Löcher befinden, damit überschüssiges Wasser schnell abfließen kann.

 

Tipp vom Profi: Wenn die Blätter Ihres Kübel-Rhododendron braun werden, ist dies in aller Regel auf ein Drainageproblem zurückzuführen: Die Feuchtigkeit staut sich im Bereich der Wurzeln und lässt diese verfaulen. Überprüfen und verbessern Sie dann den Wasserabzug des Pflanzkübels.

Grazeasy mit Erde

Wie Sie Rhododendron im Kübel pflanzen: geeignete Erde

Normalerweise benötigen Rhododendren als Kübelpflanzen saure Erde, die entweder gekauft oder speziell gemischt werden muss. Auch in dieser Hinsicht sind INKARHO Rhododendren für das Pflanzen im Kübel die beste Wahl, denn Sie sind keine „Diven“, was den Boden angeht. Vielmehr wurden sie extra so gezüchtet, dass sie mit den meisten humosen Garten- bzw. Kübel-Erden auskommen. Ein leichtes und durchlässiges Substrat reicht also völlig aus.

 

Tipp vom Profi: Auch wenn die Wahl des Substrats für den Kübel bei INKARHO Rhododendren viel unkomplizierter ist als bei anderen Rhododendren – dankbar sind auch Grazeasy, Bloombux, Easydendron und die Dufthecke für einen leicht sauren Boden, z.B. durch Anreicherung mit Torf oder Heideerde. Sie gedeihen dann noch besser und blühen noch üppiger als ohnehin schon!

Wie Sie Rhododendron im Kübel pflanzen: Anleitung in 10 Schritten

1. Die ideale Pflanzzeit ist das Frühjahr (April) oder Herbst (September/Oktober). Vermeiden Sie vor für das Pflanzen im Kübel vor allem Perioden mit Frost oder großer Hitze.

2. Bedecken Sie die Löcher im Boden des Rhododendron-Kübels locker mit Tonscherben. Die gebogene Seite weist nach oben. Zusätzlich können Sie eine Drainageschicht aus Blähton oder Kies anlegen, damit die Wurzeln vor Staunässe geschützt sind.

3. Mischen Sie das Substrat für Ihren Rhododendron z.B. aus Gartenerde und Torf, oder stellen Sie fertige Erde für Kübel-Rhododendren bereit.

4. Füllen Sie das Substrat so in den Kübel, dass der Rhododendron mit Wurzelballen gut darauf Platz hat. Die Oberkante des Wurzelballens sollte mit der Erdoberfläche abschließen, auf keinen Fall tiefer zu liegen kommen als vorher im Topf.

5. Nehmen Sie den Rhododendron aus seinem Topf. Ein leichter Schlag auf den Topfrand oder die Seite hilft, den Wurzelballen zu lösen.

6. Setzen Sie den Rhodo in den Kübel auf das Substrat und kontrollieren Sie die Platzierung.

7. Füllen Sie die Pflanze um den Wurzelballen herum mit weiterem Substrat auf. Drücken Sie dieses mit den Händen leicht an.

8. Verteilen Sie Hornspäne rund um die Pflanze auf der Substrat-Oberfläche. Damit erleichtern sie dem Rhododendron den Start im neuen Kübel.

9. Jetzt ist der Zeitpunkt, Ihren schönen Kübel-Rhododendron an seinen zukünftigen Standort zu stellen!

10. Gießen Sie den Rhododendron im Kübel zum Abschluss großzügig. So ist er bestens versorgt und Sie verbessern gleichzeitig den Wurzelschluss.

Bloombux im sonnigen Standort

So fühlt sich Ihr Rhododendron im Kübel wohl: Standort und Pflege

Rhododendren im Kübel mögen (wie ihre im Garten gepflanzten Kollegen auch) einen windgeschützten, halbschattigen Standort. Wer einen sonnigen Standort mit einem Kübel-Rhododendron verschönern will, sollte Sorten wie Bloombux wählen.

 

Gut zu wissen: Kübel-Rhodos benötigen eine etwas andere Pflege als solche, die direkt ins Freiland gepflanzt wurden. Wichtig ist vor allem eine optimale Wasser- und Nährstoffversorgung! Gießen Sie das ganze Jahr über regelmäßig, aber in Maßen – auch an frostfreien Wintertagen. Mit einer Mulchschicht bleibt das Substrat länger frisch. Gönnen Sie Ihrem Rhododendron im Frühjahr etwas Heidepflanzendünger. Im Winter schützt ein Winterschutzvlies oder Jute den Kübel-Rhododendron vor Kälteschäden.